Zurück zur Übersicht


Presse-Echo 2. Auflage

Bestellen

Bestellen
bei Amazon
(zzgl. 3 Euro Versand)


Zwangsversteigerung24


Der Newsletter erscheint nicht regelmäßig.
Sie können sich hier für den Bezug eintragen.
Abmelden ist jederzeit möglich.

Ihre email Adresse:

Gemeinsamer Newsletter von Zwangsversteigerung 24 und Schuldenfalle

Geplante oder bereits besprochene Themen:

Dieser Informationsdienst ist kein periodischer. Er erscheint, sobald interessante Themen anstehen und bearbeitet werden können.
Um Geduld wird gebeten.
(derzeit ist kein Archiv geplant)


<

Baukostenzuschuß und Mietvorauszahlung
Als zum 1.1.2007 die §§ 57c und 57 d ZVG ersatzlos gestrichen wurden, frohlockten Gläubigervertreter und Rechtspfleger. Dei Quertreibern und Versteigerungsverhinderern ist das Handwerk gelegt worden.

Rayner Jankowski war der erste, der in seinen Büchern Zwangsversteigerung24 und Schach der Zwangsversteigerung Bedenken hatte und dem Bieter zur Vorsicht riet.

Die Entscheidungen des BGH gaben ihm Recht mit seiner Vorsicht. ... Auswertung der Entscheidungen ist in Arbeit.


<

Gewerblicher Zwischenmieter
Nachdem die Änderung des GmbH-Gesetzes es ermöglicht, preiswerte "Ein-Risiko-Gesellschaften" zu gründen, drängte es sich geradezu auf, die Institution des Gewerblichen Zwischenmieters wieder aufleben zu lassen.

Die Dortmunder Throtmanni UG (haftungsbeschränkt) mit ihren bereits mehr als 10 Tochtergesellschaften schien in ein Wespennest gestoßen zu sein.

Beschimpfungen und die allseits bekannte Drohung mit dem Staatsanwalt ließen nicht lange auf sich warten.
Zwischenergebnis: Der Direktor eines Amtsgerichtes hat sich für das Verhalten seines Rechtspflegers entschuldigt


<

Die Mini-GmbH
Wie wird sie gegründet?
Wie erfolgt eine Sachgründung ohne Gefahr, eine Straftat zu begehen?
Und ohne ein teures und unnötiges Gutachten einholen zu müssen?
(z.B. Einbringen von zur Zeit noch privat genutzten Gütern)


<

Der Perfekte Betrug
Vor 15 Jahren verfaßte Rayner Jankowski einen Aufsatz über Mänges des elektronischen Zahlungsverkehrs. Keine der relevanten Fachzeitschriften wie "Der Betrieb", "Wirtschaftsprüfung" oder "Zeitschrift Interne Revision" wollten ihn abdrucken. Er war eine Anleitung zur Unterschlagung, ohne Spuren zu hinterlassen. Computer & Recht veröffentlichte ihn dann im Jahre 1995.

Seitdem hat sich in der Datensicherheit nichts geändert. In Zeiten, wo das tägliche Update für Betriebssystem und Browser normal ist, gelten die für den elektronischen Zahlungsverkehr die Sicherheitsstandards von 1960


© R. Jankowski, Postfach 130 152, 44311 Dortmund

info@Schuldenfalle.com

Optimiert für IE und Netscape ab Version 4.0 / 800 x 600